• slider1.jpg
  • slider2.jpg
  • slider4.jpg
  • slider5.jpg
  • slider6.jpg
  • slider7.jpg
  • slider8.jpg

AGB - Detlef Wolter Innovationsmanagement

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Buchung von Inhouse-Seminaren, offenen Seminaren und Workshops

Die geltenden AGB zur Buchung von Seminaren finden Sie hier.

Detlef Wolter Innovationsmanagement

Robert-Koch-Str. 22

72766 Reutlingen

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel. 07121 139 6596

1. Geltungsbereich

1.1 Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln gegenwärtige und künftige Geschäfts- und Vertragsbeziehungen zwischen Detlef Wolter Innovationsmanagement – im Folgenden dwi genannt – und dem Teilnehmer an Seminaren und Workshops – im Folgenden Kunden genannt.

1.2 Abweichende oder ergänzende Geschäftsbedingungen des Kunden werden nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, dwi stimmt ihrer Geltung ausdrücklich zu. Nebenabreden, Änderungen oder Ergänzungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Textform, ebenso wie die Aufhebung des Erfordernisses der Textform selbst.

2. Angebot, Buchung, Auftragsbestätigung

2.1 Inhouse-Seminare
„Inhouse-Seminare“ sind Schulungsveranstaltungen in den Räumen des Kunden vor Ort oder in vom Kunden angemieteten Räumlichkeiten. Die Seminarorganisation einschließlich der Seminarausstattung und Verpflegung der Teilnehmer obliegen dem Kunden. dwi stellt den Referenten und die Seminarunterlagen.

2.2 Offene Seminare
„Offene Seminare“ sind Schulungsveranstaltungen, die an verschiedenen Standorten von dwi angeboten und organisiert werden. Sie umfassen die Buchung der Tagungsräume und des technischen Equipments, die Seminarverpflegung, die Seminarunterlagen, die Seminarausstattung sowie die Teilnahmebescheinigung.

2.3 dwi erstellt dem Kunden auf Anfrage ein individuelles Seminarangebot, stets in Textform und mit einer Gültigkeit von 30 Tagen.

2.4 Anmeldungen zu Seminaren sowie Aufträge für Inhouse-Schulungen müssen in Textform erfolgen (per Post oder E-Mail) und werden erst rechtswirksam, wenn sie durch dwi in Textform bestätigt werden. Die Buchung ist für den Kunden verbindlich.

3. Seminargebühren, Zahlungsbedingungen, kurzfristige Teilnahme

3.1 Inhouse-Seminare
Die Inhouse-Seminargebühr enthält die Kosten (netto) der gebuchten Veranstaltung sowie der Veranstaltungsunterlagen. Die Kosten für Räumlichkeiten, Seminartechnik, sowie falls angeboten Mittagessen und Pausenverpflegung übernimmt der Kunde. Über die Inhouse-Seminargebühr erhält der Kunde nach Ende der Veranstaltung eine Rechnung.

3.2 Offene Seminare
Die Seminarteilnahmegebühr enthält die Kosten (netto) der gebuchten Veranstaltung, der Veranstaltungsunterlagen, Räumlichkeiten, Seminartechnik sowie falls angeboten Mittagsessen und Pausenverpflegung. Die Teilnahmegebühr für offene Seminare beinhaltet keine Hotel- oder Übernachtungskosten. Diese sind vom Kunden selbst zu tragen.

Nach Eingang der verbindlichen Buchung erhält der Kunde eine Anmeldebestätigung und spätestens 30 Tage vor Seminarbeginn eine Rechnung, die unter Angabe der Rechnungsnummer ohne Abzug innerhalb von 14 Tagen zu überweisen ist. Die Teilnahme ist erst nach rechtzeitigem Zahlungseingang möglich.

3.3 Kurzfristige Teilnahme
Kurzfristige Anmeldungen können nur angenommen werden, wenn der Rechnungsausgleich innerhalb von 3 Tagen nach der verbindlichen Buchung erfolgt.

4. Rücktritt, Stornokosten, Umbuchung

Sollte der Kunde gezwungen sein, die gebuchte Veranstaltung zu stornieren, muss er dwi umgehend in Textform (per Post oder E-Mail) benachrichtigen.

4.1 Inhouse-Seminare
Bei Inhouse-Seminaren kann statt einer Stornierung kostenfrei in Abstimmung mit dwi auf einen anderen Termin umgebucht werden. Eine Umbuchung ist nur innerhalb des aktuellen Kalenderjahres und nur einmalig möglich. Die Rechnungsstellung erfolgt zum ursprünglich bestätigten Termin und ist nach Rechnungserhalt laut Zahlungsbedingungen zur Zahlung fällig.

Bei Stornierung fallen folgende Gebühren an:

  • Stornierung bis 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn: kostenfrei
  • Stornierung zwischen 15 und 29 Tagen vor Veranstaltungsbeginn: 50 Prozent der Inhouse-Seminargebühr zzgl. Mehrwertsteuer
  • Stornierung innerhalb von 14 Tagen vor Veranstaltungsbeginn: 80 Prozent der Inhouse-Seminargebühr zzgl. Mehrwertsteuer

4.2 Offene Seminare
Bei offenen Seminaren besteht die Möglichkeit, statt einer Stornierung jederzeit einen Ersatzteilnehmer zu benennen, wodurch eventuelle Stornogebühren vermieden werden und keine weiteren Kosten entstehen. Bei Stornierung fallen folgende Gebühren an:

  • Stornierung bis 42 Tage vor Veranstaltungsbeginn: kostenlos
  • Stornierung zwischen 15 und 41 Tagen vor Veranstaltungsbeginn: 50 Prozent der Seminarteilnahmegebühr zzgl. Mehrwertsteuer
  • Stornierung innerhalb von 14 Tagen vor Veranstaltungsbeginn und der bereits erfolgten Rechnungsstellung: 100 Prozent der Seminarteilnahmegebühr zzgl. Mehrwertsteuer

Es gilt das Datum des Posteingangs bei dwi.

4.3 Stornogebühren werden jeweils in der entsprechenden Höhe mit bereits geleisteten Gebührenanzahlungen verrechnet.

5. Allgemeine Bestimmungen

5.1 Angebote, Lieferungen und Leistungen von dwi erfolgen ausschließlich unter Einbeziehung dieser AGB. Änderungen gelten nur insoweit, als diese in Textform vereinbart sind.

5.2 Das Seminar-Angebot von dwi ist freibleibend und unverbindlich. Dies gilt insbesondere für Preisangaben. Gegenstand des jeweiligen Auftrags ist die Durchführung des gebuchten Seminars oder sonstiger vereinbarter Leistungen, nicht jedoch ein bestimmter Erfolg.

6. Haftung

6.1 dwi haftet als Veranstalter für Personen- und Sachschäden, die vor, während und nach den Seminarveranstaltungen entstehen bzw. entstanden sind, nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit von dwi oder ihrer Erfüllungsgehilfen. Dies gilt auch für Praxisübungen beim Kunden vor Ort oder auf von dwi angemieteten Räumlichkeiten. Diese Haftungseinschränkungen greifen nicht, soweit eine wesentliche Vertragspflicht oder eine Kardinalpflicht verletzt wird. In diesem Fall besteht ein Anspruch auf Ersatz des vertragstypischen Schadens.

6.2 Versicherungsansprüche bei Unfällen und bei entstandenen Schäden können gegenüber dwi als Veranstalter nicht geltend gemacht werden. Versicherungsschutz für eingebrachte Gegenstände besteht seitens dwi nicht. Jeder Kunde/Teilnehmer haftet selbst für verlorengegangene oder entwendete Sachen. Der Kunde ist verpflichtet, die üblichen Versicherungen gegen unmittelbare oder mittelbare Schäden abzuschließen.

7. Seminarablauf, Absagen/Verschieben von Veranstaltungen

7.1 Alle Seminare/Workshops entsprechen dem im individuellen Angebot verbindlich festgehaltenen Umfang und Inhalt, vorbehaltlich notwendiger Änderungen organisatorischer oder inhaltlicher Art, soweit diese den Gesamtcharakter der Veranstaltung nicht wesentlich verändern. Falls notwendig, kann dwi den/die zunächst vorgesehenen Referenten und/oder Seminarleiter durch gleichqualifizierte Personen ersetzen.

Bei Inhouse-Seminaren bestimmt der Kunde den Unterrichtsort, bei offenen Seminaren liegt die Entscheidung allein bei dwi. Versäumt der Kunde das komplette Seminar oder einzelne Tage, hat er keinen Anspruch auf Ersatz der versäumten Termine oder Regress gegen dwi.

7.2 dwi ist berechtigt, aus Gründen, die dwi nicht zu vertreten hat, insbesondere bei Nichterreichen der geforderten Teilnehmerzahl bei offenen Seminaren oder bei Erkrankung des Referenten/Seminarleiters, Seminarveranstaltungen abzusagen oder zu verschieben. Der Kunde wird unverzüglich in Textform benachrichtigt. Bei Erkrankung des Referenten/Seminarleiters ohne Möglichkeit rechtzeitig für Ersatz zu sorgen, hat dwi das Recht, das Seminar auf einen Ersatztermin zu verschieben. Fällt ein Seminar ersatzlos aus, werden dem Kunden bereits geleistete Teilnahmegebühren rückerstattet. Der Kunde hat keine weitergehenden Ansprüche gegen dwi, insbesondere nicht auf Schadensersatz.

8. Schutz- und Urheberrechte

dwi behält sich die Urheberrechte an den von ihr oder von den Referenten erstellten Unterlagen, Ergebnissen, Berechnungen usw. ausdrücklich vor. Seminarunterlagen oder Teile davon dürfen ohne in Textform erteilte Einwilligung von dwi nicht vervielfältigt oder öffentlich zugänglich gemacht werden.

9. Datenschutz

9.1 Die Daten des Kunden werden für interne Zwecke elektronisch verarbeitet. Die mit der Anmeldung einhergehenden Daten werden unter Beachtung der Datenschutzbestimmungen gespeichert.

9.2 Zur Bestellabwicklung der Seminare werden Name, Anschrift, Telekommunikationsdaten sowie E-Mail-Adresse des Kunden benötigt. Die personenbezogenen Daten werden von dwi ausschließlich zum Zwecke der Vertragserfüllung genutzt. Der Kunde kann jederzeit Auskunft über die von ihm gespeicherten Daten erhalten. Die dwi behandelt diese Information vertraulich und gibt diese nicht an Dritte weiter, ausgenommen an Partnerfirmen, welche die Daten zur Abwicklung des Auftrags benötigen. Ergänzend wird auf unsere Datenschutz-Richtlinien verwiesen.

10. Sonstiges

10.1 Sollten Einzelne dieser Bestimmungen unwirksam sein oder nachträglich unwirksam werden, berührt dies nicht die Gültigkeit dieser Bestimmungen insgesamt.

10.2 Nebenabreden, Änderungen oder Ergänzungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit, ebenso wie die Aufhebung des Schrifterfordernisses, der Schriftform.

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu - bestätigen Sie diesen Hinweis mit "OK".
Sie können die Verwendung von Cookies auch ablehnen - allerdings sind einige Funktionen der Webseite dann nicht verfügbar. Klicken Sie dafür den Button "Ablehnen". Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über den Button "Weitere Informationen".